Du bist ein Stern, zusammen sind wir das Universum

Am 26.10.2019 fand im Rahmen eines Kunstprojekts mit dem evangelischen Kindergarten Gadenstedt, zum Thema Inklusion durch Kunst, eine Vernissage in der St.-Andreas-Kirche statt.

Das Thema war:

"Du bist ein Stern, zusammen sind wir das Universum" 

Die Kinder malten die Sterne, die Sonne, die Erde und unseren Mond. Wir verwendeten richtige Leinwände und nutzen Künstler-Acrylfarben.

Mein Motto lautet: „Es ist normal verschieden zu sein“ (Arbeitsgruppe UN-Behindertenrecht)

 

Obwohl der Begriff „Inklusion“ vor allem in Zusammenhang mit der Teilhabe von Menschen mit Behinderung und aktuell  im Zusammenhang mit Flüchtlingen genannt wird, beinhaltet der Begriff Inklusion natürlich auch noch andere Kinder. (Inklusion kommt aus  dem Lateinischen und bedeutet "Einschließung" und "Einbeziehung")

 

Bei der Inklusion geht es meiner Meinung nach um die gleichberechtigte Einbindung aller Kinder, unabhängig der vielfältigen sozialen Differenzkategorien wie zum Beispiel:

  • Geschlecht und sexuelle Orientierung
  • gesellschaftliches Milieu (soziale Herkunft)
  • Ethnizität und Nationalität
  • kulturelle und religiöse Zugehörigkeit
  • individuelle Begabung, Leistungsstärke und persönliche Neigung
  • körperliche und geistige Entwicklung sowie deren Beeinträchtigung

 

Normal ist allein die Tatsache, dass Differenzen vorhanden sind.

 

Differenzen sind eine Bereicherung und selbstverständlich.